Seiten

Sonntag, 12. November 2017

12 von 12 - November 2017

Guten Morgen!
 Mein derzeitiges Lieblingsmotto aus meinem Lieblingsbuch 2017:
"Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky*

Gefühstück habe ich heute anlässlich des Geburtstages einer Freundin im Mokis Goodies.
Sehr lecker, sehr gesund, sehr viel.


Meine Balkonpflanzen stehen zur Zeit im Hausflur, da der Balkon saniert und der Boden neu verlegt wird. Hoffentlich sind die Arbeiten bald beendet, das nervt schon etwas sich da immer durchschlängeln zu müssen.
 
 Nach dem gestern herrschenden sintfluartigen Dauerregen schien heute tatsächlich die Sonne.

Überhaupt war der Nachmittag sehr schön, auch wenn es echt früh dunkel wird und man das Licht bzw die Kerzen anmachen muss. Die hier sind übrigens elektrisch und werden per Fernbedienung an- und ausgeschaltet. Fancy, oder?
 Ausprobiert und naja, muss nicht sein. Mach ich lieber wieder selber.

Die letzte Nacht war extrem kurz, darum musste sehr spät nochmal ein Kaffee sein.

 und für meine Kinder hab ich schnell ein paar Laugenbrötchen als Abendbrot aufgebacken.

 Und dann hab ich mir schon meinen hübschen neuen Schal umgeworfen

bin mit dem Bus zum Grindel gefahren

und hab sehr lecker mit der "Hamburger Liebe" indisch im "Panjaab" gegessen.

Und dann waren wir noch in der Premiere von "Hitch und ich" von Jens Wawrczeck in den Hamburger Kammerspielen.

Eine szenische Lesung von "Vertigo", mit Harfe!
Jens Wawrczeck begeistert ja schon seit Jahren als Peter Shaw in den "Drei Fragezeichen" und auch ansonsten ist er ein großartiger Hörspielsprecher und Schauspieler. Aber heute abend live zu erleben, wie er schrie, wisperte, in die verschiedenen Rollen des Ehemannes, des Geliebten, der Frau oder des Erzählers schlüpfte war einfach unglaublich toll! Solltet ihr die Chance haben, euch eines der weiteren Hitchcock Stücke anzusehen, die er noch in den Hamburger Kammerspielen aufführt, geht hin!

Und so geht ein wunderschöner Tag zu Ende.Danke fürs Gucken!

LG von Caro

*amazon Partner-link

Kommentare: